Hilfe Über uns Spielregeln RSS/Feeds
 
Öffentliche Verkehrsmittel
von Hans Barren 12.05.2010 | 16:20
Sehr geehrte Politiker/innen,

Mit einem Kinderwagen hat man häufig Probleme in der U- und S-Bahn und vor allem an den verschiedenen Bahnhöfen. Dies ist gerade dann hinderlich, wenn man als berufstätige Person schnell von einem Ort an den anderen gelangen muss.

Haben Sie Ideen dieses Problem anzugehen?




Kommentar
Details
von Mieke Senftleben   |   12.05.2010 | 16:25
Das Problem kenne ich - und ich ärgere mich jedes mal grün und blau! Es sind zwar schon viele U- und S-Bahnhöfe mit einem Fahrstuhl ausgestattet - ca. 60 % - aber das ist zu wenig. Hier müssen BVG und S-Bahn weiter machen. Grüße Mieke Senftleben
ÖPNV Kinderwagen
von E. Demirbüken-Wegn er   |   12.05.2010 | 16:27
Sehr geehrter Herr Barren,
diese Problem kenne ich allzu gut selbst. Die Barrierefreiheit steht zwar in allen Broschüren der BVG und S-Bahn und auch der Senat verliert viele Worte darüber. Leider ist die Zusage für die Barrierefreiheit auf mehrere Jahrzehnte angelegt und dort wo die Fahrstühle eingebaut wurden, stehen diesse oft still - leider, leider sehr oft durch Vandalismnus.
Das uns dann auch noch die EU das Benutzen der Rolltreppen untersagt spitz diese Situation noch zu.
Details
von Elfi Jantzen (Grüne)   |   12.05.2010 | 16:28
das Problem kenne ich noch gut. Leider geht Ausbau von Aufzügen in U- und S-Bahn nicht so schnell voran, wie es nötig wäre. Es gibt aber immerhin einen Plan.

Bis überall Aufzüge sind empfehle ich, die Mitreisenden freundlich um Hilfe zu bitten.
Und ich hoffe, dass diese EU-Richtlinie, dass die Rolltreppen nicht mit Kinderwägen benutzt werden dürfen, von BVG und S-Bahn nicht ernst genommen wird.
 Zurück zur Übersicht
Benutzername
Passwort
Passwort vergessen?
Liste aller Teilnehmenden
Live-Diskussion
Mein Thema:
Mein Kiez:
Alle anzeigen