Hilfe Über uns Spielregeln RSS/Feeds
 
Viel zu tun für Berlins Familienfreundlichkeit: Von A wie Abfall bis Z wie Zone-30

Dass Familienfreundlichkeit in Berlin ein großes Thema ist, belegen nicht nur die wachsende Zahl der Beiträge im Online Dialog auf www.zusammenleben-in-berlin.de sondern auch die zahlreichen Zuschriften, die der Berliner Beirat für Familienfragen täglich erhält. In allen Bezirken Berlins wird über fehlende Spielplätze, Verkehrssicherheit, günstige Wohnungen für Familien und seniorengerechte Freizeitmöglichkeiten diskutiert.

Auf die von der Deutschen Post AG kostenfrei verschickten Fragebögen hin haben Berliner Bürgerinnen und Bürger zusätzlich notiert, was sie sich wünschen, damit die Stadt familienfreundlicher wird. Die Liste ist lang: mehr Aufzüge bei der BVG, Bevölkerung zusammenbringen, Cafè für Alt und Jung, ehrenamtliche Großelterndienste, fantasievolle Spielplätze, intakte Radwege, bezahlbare Wohnungen… Da bleibt noch einiges zu tun, bis sich Berlin „familienfreundliche Hauptstadt“ nennen kann.

Damit die vielen Ideen, kreativen Vorschläge und die Kritik nicht mit Ende des Online-Dialogs am 17.Mai verloren gehen, sorgt der Berliner Beirat für Familienfragen dafür, dass sich die Schwerpunkte der Diskussion im nächsten Familienbericht Berlins wiederfinden werden.

Vom Senat beauftragt diesen Bericht zu erstellen, wird der Berliner Beirat für Familienfragen bis zum Herbst dieses Jahres an dem Bericht arbeiten und ihn dann dem Senat übergeben.

Mehr Informationen erhalten Sie dazu auch auf www.familienbeirat-berlin.de

 




 Zurück zur Übersicht
Benutzername
Passwort
Passwort vergessen?
Liste aller Teilnehmenden
Live-Diskussion
Mein Thema:
Mein Kiez:
Top 5