Hilfe Über uns Spielregeln RSS/Feeds
 
Die 23 Berliner Bezirke

Berlin in aller Vielfalt — Leben im Kiez

Wer in Berlin nach seiner Adresse oder seinem Wohnumfeld befragt wird, antwortet oft mit einem Hinweis auf seinen „Kiez“. Auch wenn mit der Wiedervereinigung in Berlin im Rahmen einer Verwaltungsreform bereits vor zehn Jahren die Zusammenlegung von Bezirken beschlossen wurde, so fühlen sich Berlinerinnen und Berliner auch heute noch stark mit ihren „Alt-Bezirken“ verbunden. Deshalb geben wir Ihnen die Möglichkeit, sich als „Weddinger“, „Kreuzberger“ oder „Prenzelberger“ konkret einzubringen.

Unsere 23 "Alt"-Bezirke

- Charlottenburg
- Friedrichshain
- Hellersdorf
- Hohenschönhausen
- Köpenick
- Kreuzberg
- Lichtenberg
- Marzahn
- Mitte
- Neukölln
- Pankow
- Prenzlauer Berg
- Reinickendorf
- Schöneberg
- Spandau
- Steglitz
- Tempelhof
- Tiergarten
- Treptow
- Wedding
- Weißensee
- Wilmersdorf
- Zehlendorf


Weitere Informationen zu den Bezirken nach der letzten Zusammenlegung:

Charlottenburg- Wilmersdorf
In Charlottenburg-Wilmersdorf leben 318.200 Menschen. Der Anteil der Familien beträgt 7,8 Prozent. Mit einem Anteil von 38,58 Prozent von Alleinerziehenden an allen Familienformen liegt der Bezirk im Vergleich mit den anderen Berliner Bezirken im Mittelfeld. In Charlottenburg-Wilmersdorf findet sich im Vergleich zu anderen Bezirken ein hoher Anteil an Frauen, die zum Zeitpunkt der Geburt bereits 38 Jahre alt oder älter waren (16 Prozent).
Bezirksamt Charlottenburg- Wilmersdorf von Berlin

Friedrichshain-Kreuzberg
Im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg leben 270.600 Menschen. Der Familientyp „Alleinerziehend“ ist hier berlinweit am dominantesten vertreten: In 42 Prozent der Familien wachsen Kinder bei einem Elternteil, meist bei der Mutter auf. Weniger als 50 Prozent der Familien werden in diesem Bezirk durch verheiratete Paare gebildet (46%). Neben Alleinerziehenden bestimmen Lebensgemeinschaften mit 12 Prozent das Familienbild. In Friedrichshain-Kreuzberg ist der Anteil von Seniorinnen und Senioren im Vergleich der Berliner Bezirke am niedrigsten (10,2%).
Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin

Lichtenberg
Lichtenberg hat 258.900 Einwohner. In Bezug auf die Familiengröße nimmt Lichtenberg den letzten Platz im Vergleich unter den Berliner Bezirken ein. Im Durchschnitt hat eine Lichtenberger Familie 1,2 Kinder. Der Anteil älterer Kinder (15 bis 18 Jahre) ist nach Marzahn-Hellersdorf in diesem Bezirk mit 7, 7 Prozent am größten. Die Gruppe älterer Bürgerinnen und Bürger überwiegt mit 19,2 Prozent den Anteil von Kindern und Jugendlichen im Bezirk, der 12,4 Prozent beträgt.
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin

Marzahn-Hellersdorf
Im Vergleich zu den anderen Bezirken hat Marzahn-Hellersdorf einen unterdurchschnittlichen Anteil an Familien mit zwei und mehr Kindern, dafür jedoch den höchsten Anteil an Ehepaaren mit einem Kind (32%). Marzahn-Hellersdorf ist zugleich der Bezirk mit dem höchsten Anteil an jungen Müttern unter 25 Jahren: Frauen unter 25 Jahren stellen hier einen Anteil von 38 Prozent an allen Müttern, die im Jahr 2007 ein Kind bekommen haben. Insgesamt leben in Marzahn-Hellersdorf 248.200 Menschen.
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin

Mitte
In Mitte leben 329.600 Menschen, der Anteil der Familien beträgt 9,6 Prozent und ist damit der zweithöchste unter den Berliner Bezirken. Zwei Familientypen sind im Bezirk Mitte in besonderem Maße vertreten: Neben einem hohen Anteil an Alleinerziehenden (39%) lässt sich ein erheblicher Anteil (34%) an größeren Familien mit 2 und mehr Kindern feststellen. Lebensgemeinschaften und Ehepaare mit 1 Kind sind eher unterrepräsentiert. Die Gruppe der Seniorinnen und Senioren ist berlinweit nach Friedrichshain-Kreuzberg am geringsten vertreten.
Bezirksamt Mitte von Berlin

Neukölln
In Neukölln leben 309. 900 Menschen. Unter den unterschiedlichen Familienformen überwiegt die eheliche Lebensform mit insgesamt 64 Prozent, Lebensgemeinschaften sind eher unterrepräsentiert. Auch der Anteil Alleinerziehender an den Familientypen des Bezirks fällt hier gering aus. Die durchschnittliche Kinderzahl ist hier mit 1,9 Kindern pro Familie mit Abstand am höchsten. Nach Mitte leben in Neukölln die meisten Berlinerinnen und Berliner mit Migrationshintergrund (34,7%).
Bezirksamt Neukölln von Berlin

Pankow
Pankow hat 366.900 Einwohner. In diesem Bezirk lebt der prozentual höchste Anteil an Familien von Berlin. 2007 kamen hier berlinweit am meisten Kinder zur Welt (4.144 Geburten). Pankow hat daher nach Mitte den zweithöchsten Anteil von Kindern unter drei Jahren, ältere Kinder (10-18 Jahre) sind aktuell dagegen deutlich weniger präsent im Bezirk.
Bezirksamt Pankow von Berlin

Reinickendorf
In Reinickendorf leben 241.300 Einwohner. Die Betrachtung der Familienstrukturen zeigt, dass in Reinickendorf Ehepaare mit einem Kind die größte Gruppe (7,9%) darstellen, wogegen der Anteil von Ehepaaren mit zwei Kindern nur einen Anteil von 5,2 Prozent ausmacht. Vergleicht man die verschiedenen Altersgruppen von Kindern, zeigt sich, dass in Reinickendorf vor allem viele Kinder im Alter von 10 bis 14 Jahre leben.
Bezirksamt Reinickendorf von Berlin

Spandau
Spandau ist in Hinblick auf die Bevölkerungsstärke mit 224.180 Einwohnern der kleinste Berliner Bezirk. In Spandau leben mit knapp einem Drittel aller Familientypen viele Familien mit 2 und mehr Kindern (31%). Einen größeren Anteil macht der von Alleinerziehenden aus, die mit 35% der größte Gruppe an allen Familientypen darstellt. Der Anteil der Seniorinnen und Senioren an allen Bevölkerungsgruppen beträgt 21,5 Prozent.
Bezirksamt Spandau von Berlin

Steglitz-Zehlendorf
Steglitz-Zehlendorf hat 291.900 Einwohner. Im Durchschnitt haben Familien in diesem Bezirk 1,6 Kinder. In Bezug auf den Anteil Alleinerziehender steht der Bezirk an letzter Stelle im Vergleich mit den anderen Berliner Bezirken. Steglitz-Zehlendorf hat mit 22, 8 Prozent den zweithöchsten Anteil an Senioren im Vergleich der Bevölkerungsgruppen in den Bezirken.
Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin

Tempelhof-Schöneberg
Tempelhof-Schöneberg steht an zweiter Stelle der bevölkerungsreichsten Stadtbezirke Berlins. Hier leben 333.100 Menschen. Der Anteil der Familien beträgt 9,4 Prozent, im Durchschnitt haben sie 1,5 Kinder. Nach den Altersgruppen der Kinder betrachtet ist in Tempelhof-Schöneberg der Anteil von 10 bis 14-jährigen am stärksten ausgeprägt (7,4%), dicht gefolgt von der Gruppe der unter Dreijährigen (7,3 %)
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin

Treptow-Köpenick
Treptow-Köpenick ist nach Spandau mit 239.400 Einwohnern der bevölkerungsärmste Bezirk Berlins. Er ist zugleich der Bezirk mit dem geringsten Anteil an Einwohnern mit Migrationshintergrund. Treptow-Köpenick hat berlinweit den höchsten Anteil an Senioren (24,3) und mit 4,7 Prozent den geringsten Anteil an Berlinerinnen und Berlinern mit Migrationshintergrund.
Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin










Quelle: Berliner Beirat für Familienfragen










Benutzername
Passwort
Passwort vergessen?
Liste aller Teilnehmenden
Live-Diskussion
Mein Thema:
Mein Kiez:
Alle anzeigen