Hilfe Über uns Spielregeln RSS/Feeds
 
Hier fehlen Fahrradwege
von Helen74 20.04.2010 | 12:23
Haupt- und Potsdamerstrasse haben zum Teil gar keinen Fahrradweg. Hier existiert zwar eine Busspur, auf der Fahhradfahrer fahren könnten. Aber Parken in 2. Reihe ist auch hier ein beliebter Sport, der kaum "geahndet" wird.




Kommentar
Fahrradwege
von Moderation   |   21.04.2010 | 10:20
Hallo Helen74, liebe Teilnehmende,

das Thema der fehlenden Fahrradwege ist hier schon mehrfach angeklungen.

Vielleicht haben Sie auch noch weitere Beispiele, wo Ihnen die Verkehrsgestaltung / Fahrradwege nicht sehr familienfreundlich erscheinen?

Viele Grüße,
B. Hohberg (Moderation)
Fahrradwege
von hu.beis   |   23.04.2010 | 13:26
Das mit den Busspuren ist ein leidiges Thema, nicht nur in der Potsdamer Str., sondern generell: hier wird geparkt ,zu dicht überholt und geschnitten etc. .
Selbst da wo Fahrradwege auf der Fahrbahn
aufgezeichnet sind, sind diese meist zugeparkt, anschauliches Beispiel hierfür s.
Schlüterstr. in Charlottenburg. Hier fehlt
es -wie generell- an Kontrollen und Ahndungen. Als Gegenargument kommt dann fast
immer das Totschlagargument "kein Personal",
habe aber auch schon Funkstreifen tatenlos
vorbeifahren sehen. Auf ein diszipliniertes
Fahrverhalten von Autofahern zu hoffen ist
wohl naiv und wenn es bei den mangelnden
Kontrollen bleibt, wird sich wohl auch nichts ändern. MfG hu.beis
Wir haben Radwege...
von emily_shoe   |   01.05.2010 | 13:34
...aber diese werden nicht von den Radfahrern genutzt.
In der Buschallee in Weißensee hingegen haben wir seit gut zwei Jahren beidseitig Radwege. Für diese mussten wir Anwohner dieser Straße unsere Parkplätze aufgeben und in die kleinen Nebenstraßen ausweichen. Zum Ärger aller Anwohner mit einem Pkw müssen wir zusehen, wie die Radfahrer weiter auf dem Bürgersteig fahren. Ob Mann oder Frau, sie rasen teilweise an den Hauseingängen vorbei und gefährden somit uns Fußgänger. Ich sehe es auch nicht ein mit meinem Kinderwagen platz machen zu müssen, weil wieder einmal ein Radfahrer hinter mir klingelt und sich nichteinmal bedankt, wenn ich ihn Platz mache.
Auch ich bin also dafür, dass überall in Berlin Radwege gebaut werden, aber ich bin auch für härtere Kontrollen und Geldbußen bei Verstößen...das hat den Vorteil, dass wieder ein wenig Geld in Berlins Kassen kommt. Und wer sich an die Regeln hält, hat auch nichts zu befürchten!!!
 Zurück zur Übersicht
Benutzername
Passwort
Passwort vergessen?
Liste aller Teilnehmenden
Live-Diskussion
Mein Thema:
Mein Kiez:
Alle anzeigen